Weihnachtsspendenaktionen des GHW

Der Vorstand und die Ausschussmitglieder wählen in jedem Jahr ein soziales Projekt aus, welches die GHW-Mitglieder im Rahmen einer Spende - anstelle von Geschenken an Kunden - unterstützen.

 

Jeder teilnehmende Betrieb erhält dafür eine Urkunde, diese kann in den Geschäftsräumen präsentiert werden, zudem wird allen Spendern in der Presse namentlich gedankt.

Jahr 2019

In diesem Jahr haben wir die Aktion Vesperkirche des Vereins LINDE e.V. ausgewählt.

 

Der Verein führt diese Armutsaktion in jedem Jahr ab dem 6. Januar in der Stadtkirche Göppingen für ca. 6 Wochen durch. Es ist ein Ort der Begegung von Jung und Alt, mit dickem und dünnen Geldbeutel, Menschen die sich im Alltag sonst nie begegnen, essen gemeinsam an einem Tisch.

 

Die Aktion setzt ein Signal, Menschen mit wenig Geld in den Blick zu nehmen und sich bewusst zu machen, dass immer mehr Menschen am gesellschaftlichen Leben nicht mehr teilnehmen können, weil ihnen das Geld dazu fehlt.

 

Die Vesperkirche ist spendenfinanziert und ehrenamtlich getragen. Selbst Menschen, die anderen kirchlichen Angeboten distanziert gegenüberstehen, unterstützen diese Arbeit gerne. Weitere Details finden Sie nachfolgend in dem PDF Dokument.

 

Übergabe der Weihnachtsspende

 

Der Handels- und Gewerbeverein Wäschenbeuren e.V. unterstützt in jedem Jahr zur Weihnachtszeit ein soziales Projekt. GHW-Mitgliedsbetriebe stellen hierzu anstelle von Kundengeschenken einen Geldbetrag zur Verfügung.

 

Zuletzt hatte der GHW die Aktion Vesperkirche des Vereins LINDE e.V. ausgewählt.

Der Verein Haus Line führt diese Aktion in jedem Jahr ab dem 6. Januar in der Stadtkirche Göppingen in Kooperation mit der Stadtkirche und der Wilhelmshilfe für ca. 6 Wochen durch. Es ist ein Ort der Begegnung von Jung und Alt, mit dickem und dünnen Geldbeutel, Menschen die sich im Alltag sonst nie begegnen, essen gemeinsam an einem Tisch.

Die Vesperkirche ist spendenfinanziert und ehrenamtlich getragen. Mit der Unterstützung der Aktion möchte der GHW ein Zeichen setzen, gegen die wachsende Armut und Vereinsamung vieler Menschen.

 

Vorstand Peter Baudisch und Kassier Andreas Schmid durften sich in diesem Jahr über eine überdurchschnittlich hohe Spendenbereitschaft freuen und nahmen am 16. Januar in der Stadtkirche an der Andacht und dem Mittagessen teil. Der Aktionsleiter Herr Baumung informierte dabei umfassend über das Projekt.

Beindruckend ist besonders, dass die seit 25 bestehende Aktion die zweite ihrer Art bundesweit ist, nach der kurz zuvor gegründeten Vesperkirche der Leonhardskirche in Stuttgart. Was ursprünglich mit selbst gekochten Mahlzeiten an 2 Tagen pro Woche begann, ist heute eine Gastronomiedienstleistung nach aktuellen Richtlinien mit einer täglichen Leistung von 200 Essensausgaben.

Durch freiwillige Spenden der Teilnehmer und Gäste können jedoch nur ca. 40% der Kosten gedeckt werden, zur vollen Deckung sind weitere Spenden erforderlich.

Wir freuen uns, dass die Gelder aus Wäschenbeuren hier gut eingesetzt werden können und wünschen der der Aktion weiter viel Erfolg.

Gerne können Sie, liebe Leser sich selbst ein Bild machen und die Mittagspause zu einem Essen in der Stadtkirche nutzen. Hier ist jedermann willkommen, an der Kasse können Sie Marken für Essen, Kaffee und Kuchen erhalten, den Preis bestimmt dabei der Gast selbst, entsprechend dem was man bereit ist zu geben.

Infoblatt 2020 der Vesperkirche
Vesperkirche Info 2020.pdf
PDF-Dokument [36.1 KB]

Jahr 2018

Adresse

 

GHW Wäschenbeuren e.V.

c/o Peter Baudisch (1.Vorstand)

Im Gewerbegebiet 7
73116 Wäschenbeuren
1.vorstand@ghw-waeschenbeuren.de

GHW Seitenaufrufe

Statistik

Datum Besucher
23.02.2019 175.933
10.05.2019 182.442
01.03.2020 208.544

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GHW Wäschenbeuren e.V.